Highlights

Freizeitpark-Welt.de auf Google+
Facebook
Zurück zur Startseite

Phantasialand

Standort: Brühl | Nordrhein-WestfalenZur Parkauswahl Deutschland
Kategorie: Freizeitpark
Eröffnung: 1967
Internet: www.phantasialand.de
E-Mail: info@phantasialand.de

Phantasialand: Blick auf den Neptun-Brunnen und Alt-BerlinDas Phantasialand startete im April 1967 als kleiner Märchenpark mit Puppen. Im Lauf der Zeit wurde das Vorhaben der Gründungsväter Gottlieb Löffelhardt und Richard Schmidt immer größer und entwickelte sich schließlich zu einem der größten deutschen Freizeitparks. Dabei lockt der Freizeitpark jährlich knapp unter 2 Millionen Besucher aus dem In- und Ausland an (Stand 2012) und verfügt seit 2003 auch über ein eigenes Resorthotel, dem Hotel Ling Bao. Das im chinesischem Stil erbaute Hotel bietet 165 Zimmer und ist, wie der Park, bis ins Detail thematisiert. Im Jahr 2008 wurde das Resort noch um das Familien-Hotel MATAMBA erweitert, das besonders kinder- und familiengerecht gestaltet wurde. Übernachtungsmöglichkeiten für den etwas schmaleren Geldbeutel stehen in Smokeys Digger Camp bereit.

Familienspaß pur!

Der Freizeitpark hat sich im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt und bietet heutzutage verschiedene Themenbereiche, die liebevoll und realitätsgetreu gestaltet wurden. Einer der ersten Themenbereiche war Alt Berlin mit einem Originalnachbau des Brandenburger Tors und dem Theater "Wintergarten" in dem noch heute wechselnde Premium-Shows präsentiert werden. Die nächste größere Erweiterung war die Westernstadt Silver Dollar City in der 1974 die erste Wildwasserbahn Deutschlands öffnete. Sowohl der Themenbereich als auch die Wasserbahn wurden 2013/14 geschlossen. Als Ersatz für die ältere Wildwasserbahn, wurde 2014 die riesige Wasserbahn Chiapas eröffnet.Seit 1996 sorgt auch die Minen-Achterbahn Colorado Adventure für viel Nervenkitzel bei den Fahrgästen und wird unter Fans als eine der besten Minen-Achterbahnen weltweit gehandelt. Die Fahrt ist sehr lang und führt durch ein künstliches Felsmassiv, dass sich bis zu 26 Meter hoch über dem Phantasialand auftürmt.

Viele weitere Attraktionen wie die Geisterrikscha im chinesischen Themenbereich und das Mad House Feng Ju Palace sorgen in diesem Bereich für Action. Wer es nass etwas lieber mag, dem sei River Quest wärmstens empfohlen. In der neuartigen Rafting-Fahrt wird man teilweise so nass, dass der Regencape-Verkauf vor der Attraktion ein echter Renner ist. Die Fahrt startet dabei auf

Phantasialand-Neuheit 2006: Black Mamba im neuen Bereich "Deep in Africa"
Einer der besten Inverted Coaster weltweit: Black Mamba
23 Meter Höhe und führt mit mehreren gewaltigen Splash-Downs zurück zum Boden. Eine erfrischende Fahrt, die wie fast alle Fahrten im Phantasialand, sehr familientauglich ist und mit vielen Freunden gleichzeitig erlebt werden kann.

Im Jahr 2002 eröffnete Wuze Town, ein komplett neuer, überdachter Themenbereich, der die beiden Spinning Coaster Winjas Fear und Winjas Force beherbergt und in unmittelbarer Nähe des Märchenpfades gelegen ist. Die Indoor-Achterbahnen bieten dabei Spezialeffekte wie man sie zuvor auf noch keiner Achterbahn gesehen hat.

Phantasialand: Talocan - Suspended Top SpinDeep in Africa!

Einer der größten Investitionen der Firmengeschichte sorgte im Jahr 2006 für großes Aufsehen in der europäischen Freizeitpark-Szene. Black Mamba, ein Inverted Coaster der Schweizer Edel-Achterbahnschmiede Bolliger & Mabillard, ist Hauptattraktion im afrikanischen Themenbereich "Deep in Africa". Erstmals in der Geschichte des Phantasialand überschlägt man sich in einer Achterbahn und das nicht nur einmal. Insgesamt fünf Mal geht es über Kopf, wobei die waghalsigen Fahrfiguren in Bodennähe ausgeführt werden und durch Schluchten und entlang von Wasserfällen führen. Black Mamba ist vollständig in Deep in Africa eingebettet, echte Palmen und Felsen sorgen für Authentizität.

Ebenfalls kopfüber geht es im Aztekentempel mit der Attraktion Talocan. Dieses Hochfahrgeschäft begeistert seit Mai 2007 die Besucher und glänzt durch eine überragende mexikanische Thematisierung mit vielen Effekten und einer nervenaufreibenden Fahrt, die nichts für schwache Nerven ist.

Und wem Afrika so gut gefällt, der kann gleich hier übernachten. Seit 2008 bietet das Hotel Matamba besonders Familien einen kinderfreundlichen und komfortablen Schlafplatz direkt gegenüber der Black Mamba. 2009 wurde mit der interaktiven Wasserfahrt Wakobato eine einzigartige Neuheit auf dem Mondsee geschaffen.

Phantasialand: Talocan - Suspended Top SpinMaus au Cholocat

Zur Saison 2011 wurde mitten auf dem neu erbauten Kaiserplatz ein interaktiver 3D-Fun-Ride eröffnet. Maus au Chocolat ist zwar von der Außenfassade kaum erkennbar, überzeugt aber im Inneren durch eine lange Fahrt, die es so weltweit wohl nur einmal zu erleben gibt. Mit vier Personen, jeweils 2 Rücken an Rücken, macht man sich auf eine kurze Fahrt durch eine Konditorei und muss dabei so allerlei gierige Mäuse vertreiben. Dabei wird nicht mit einer Pistole geschossen, sondern stilecht mit einer Teigspritze.

Chiapas - DIE Wasserbahn

Dort wo sich bis 2011 noch die Wildwasserbahnen Stonewash und Wildwash Creek befanden, wurde 2014 eine riesige Wasserbahn mit dem Namen Chiapas eröffnet. Nicht nur die Wasserbahn sondern auch der gesamte Themenbereich rund um die Wasserbahn sind ein wahres Highlight. Mit vielen Wasserfällen und versteckten Wegen rund um die 5 Ebenen der Wasserbahn ist die Gesamtgestaltung mal wieder ein echter Augenschmaus. Die Wasserbahn bietet viel neuartige Technik und schnelle Übergänge zwischen Lift und Kanalfahrt, so dass Langeweile keine Chance hat. Mit bis zu 6 Personen geht es in Richtung des großen Drops, der mit 53°-Gefälle die steilste Abfahrt bei einer Wasserbahn ist.

Phantasialand-News

Wintertraum im Phantasialand
Dieses Jahr verzaubert besonders die neue Outdoor-Show Tiempo de Fuego die Besucher
Asia Nights 2014
Zauberhafte Sommerabende für die ganze Familie im Phantasialand

Highlights im Phantasialand

Chiapas - Phantasialand

Chiapas

Chiapas ist das neueste Familienhighlight im Phantasialand und bietet eine lange Fahrt über 5 Ebenen mit finalem 53°-Drop.

Black Mamba - Phantasialand

Black Mamba

Black Mamba ist das bis dato aufregendste Erlebnis im Phantasialand. Erleben Sie die heiße Fahrt durch den Dschungel!

 
Colorado Adventure - Phantasialand

Colorado Adventure

Colorado Adventure ist eine der besten Minen-Achterbahnen weltweit. Sehr lang ist die Fahrt und macht viel Spaß!

Maus au Chocolat - Phantasialand

Maus au Chocolat

In der kaiserlichen Tortenfabrik sind unvorhergesehene Dinge geschehen, die den Bäckermeister zur Verzweiflung bringen: Die Mäuse sind los!

 

Meinungen zum Phantasialand

Vormals gerne, in Zukunft nie
Jürgen Scholz aus Gelsenkirchen, 04.10.2014 um 13:50:56
Eigentlich möchte ich nur einen einzigen Satz sagen: \"Was habt Ihr nur aus dem schönen Phantasialand gemacht??\".
Aber es bedarf sicher doch einiger Ausführungen.
Wir waren früher sehr oft im Phantasialand und jetzt überkam mich die Sehnsucht nach dem \"Walzertraum\", der Gondelfahrt \"1000 und 1 Nacht\" durch das Drachenmaul, die \"Silbermine\" und das gesamte Flair des Phantasialandes, einschließlich der Märchen am Anfang des Rundganges und in der Mitte um den See herum.
Als erstes fiel uns auf, dass der schöne Ausblick vom oben liegenden Eingang in die Straße zum Brandenburger Tor total versperrt ist, durch das zweistöckige Karussell dort, wo vormals ein schöner Brunnen stand.
Da wir schon sehr früh in den Park kamen, wollten wir im \"Heino\'s Café\" frühstücken. Wir entschieden uns für das angebotene \"Croissant\" Frühstück, leider wurde uns mitgeteilt, dass keine Croissants zur Verfügung stehen.
Wir gingen dann die Straße entlang, am Wintergarten vorbei und mussten feststellen, dass uns eine vollkommen andere, sprich fremde Örtlichkeit darbot.
Geradeaus befanden sich rechts und links Treppenstufen, jeweils daneben, also ganz außen, sanfte Schrägen für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen. Nur, oben angekommen, befindet man sich in einer Art \"Wandelhalle\", wie man sie von diversen Kurorten her kennt. Links an der Wand befinden sich einige Sitzgelegenheiten, von wo aus man den Blick nach unten, auf ein \"Kettenkarussell mit Wasserfontänen\" genießen kann. Dort befand sich im Übrigen vormals das \"Brandenburger Tor\".
Der Weg führt dann weiter durch dunkle Mauern eigentlich direkt nach \"China Town\".
Das \"Mexikanische Restaurant\", welches auch gegrillte Spezialitäten im Angebot hatte, ist ebenfalls weg!
Zwei Achterbahnen sind absolut positiv zu bewerten, und zwar \"Black Mamba\" (mit der ich früher bereits insgesamt achtmal gefahren bin) wie auch \"Colorado Adventure\" (mit welchem ich schon unzählige Male gefahren bin).
Was die neue Wildwasserbahn anbelangt, da haben wir uns nur einigen staunenden Zuschauern dazu gesellt, die darauf warteten, dass der oben, kurz vor dem steil abfallenden Weg nach unten, blockierte Wagen wieder frei kommt!!
Der ganze Park macht mittlerweile einen dunklen, fast deprimierenden Eindruck, weil man permanent zwischen dunklen Mauern und noch dunkleren Gebäuden herum läuft.
Das ehemals so ansprechend wohltuende und großzügige Flair ist total verschwunden.
Gab es ehemals das Restaurant “Alt Berlin“, welches auch Gutbürgerliche Speisen anbot, existiert auch nicht mehr!
Jetzt gibt es jetzt nur noch Burger, Pizzen, Pommes.
Auf der anderen Seite des Parks, wo früher der Drachen mit bereits erwähnter Gondelbahn vorhanden war, steht jetzt so ein Gebäude mit einer Passage, ähnlich derer, wie man sie in Brüssel vom “Grand Place“ zu den hinteren Restaurants vorfindet.
Auf der rechten Seite dieser Passage kann man sich an einem Geschäft erfreuen, in welchem man Stoff- und Plastiktiere, Geschenkartikel, Gläser und Geschirr kaufen kann!!??
Tritt man aus dieser Passage heraus, wird es dann aber erst recht ungemütlich, denn man befindet sich an dem Komplex \"Woze Town\" von welchem ich früher schon mal den Hinweis niederschrieb, es wäre nicht \"Zeitgemäß\".
Wir stiegen dann in die dunkle, komisch aussehende Gondel \"Würmeling\" ein, und fuhren damit eine Runde. Nur, was soll das??
Dann ging es bergauf Richtung \"Hollywood Tour\" - Na Gott sei Dank, wenigstens die existiert noch!! Nur täte man gut daran, die bereits in Mitleidenschaft geratenen Figuren zu restaurieren! Bei der Darstellung \"Die Vögel\" hat man einfach alle beweglichen und unbeweglichen Vögel entfernt, sonst nichts. Bei der \"Affen-Safari\" haut der Affe auf dem Baum auch nicht mehr die Kokosnuss auf den Kopf des unteren Mannes, der im Übrigen nur eine Perücke aufgesetzt bekam. Und bei der letzten Darbietung mit dem Riesenaffen fragt man sich, warum im Wasser zur Linken immerzu kleine Fontänen hochspritzen; ja, ganz einfach: früher standen rechts, auf der Empore, Scharfschützen, welche ebenfalls feuerten - und die Kugeln ließen dann eben immer das Wasser hochspritzen. Aber diese Männer sind auch weg.
Meine Güte, wenn ich an diese wunderbare \"Silbermine\" denke, erfasst mich wirklich Wehmut. Wie kann man so eine wunderbare Attraktion nur kaputtmachen??? Was es da in den einzelnen Sequenzen zu sehen und zu erleben gab, es ist unwiederbringlich zerstört.
Dann gingen wir den so sehr hochgeschätzten Weg rund um den See. DEPRIMIEREND!!!!! Keine Stationen mit Märchen mehr (wie sollen Kindern heute noch die beliebten Märchen nahegebracht werden????), kaum noch freie Sicht auf den See, die Boote sind \"Außer Betrieb\" wie ein Schild am Zaun bekannt gibt, und ansonsten nur ein ganz normaler Spazierweg, links durchgehend eine Mauer und rechts kaum noch Sicht auf den See und dafür, für diese ganzen Enttäuschungen dann auch noch pro Person 45 € Eintritt - Nee, also wissen Se nee!!
Was die Väter einst mit Guten Ideen, Tatkraft, Liebe zum Detail erschaffen haben, wird von der nachfolgenden Generation zerstört; ein Jammer!!!! Ach ja, der \"Phantasialand Jet\", mit der Durchfahrt \"Dino Saurier Land\" ist auch verschwunden! Somit ist es kaum Verwunderlich: Wir waren um 9:30 Uhr im Park und saßen um 13:00 Uhr schon wieder in unserem Auto Richtung Zuhause.
Für uns ist die Entscheidung mithin Sonnenklar: Nie wieder \"Phantasialand\"!!!

Schweine teuer und bietet nichts
timo aus köln, 30.08.2014 um 09:33:24
Also vom phantasialand sind wir echt enttäuscht. Das Preisleistungsverhältnis ist eine Schande! 45€, hallo? Gehts noch? Das ist doch wohl ein schlechter Scherz!
Die Attraktionen sind schön und gut aber es gibt keine Attraktion außer Mystery Castle wo man danach denkt, ja, das war der Hammer. Selbst Black Mama ist nicht besonders aufregend! Und von der neuen Wasserbahn brauch man garnicht reden. So besonders ist der letzte drop auch nicht.
Fazit:
Der Park ist echt wunderschön gestaltet worden aber die Preise vom Eintritt und der Gastronomie sind viel zu teuer. Für Leute, die den Thrill suchen, kann ich den Park nicht empfehlen. In Zukunft werden wir in andere Parks fahren, da sie billiger sind und besseres bieten.